Großrückerswalder Carneval Verein

Kein Fasching ohne uns!

Über uns 


Der Verein

Der Großrückerswalder Carneval Verein, kurz GCV, wurde am 11.11.1983 gegründet. Dem ersten Motto "Zünd' an, es kommt die Feuerwehr" folgten bis heute mehr als 35 weitere. Nur zwei Mal fiel Fasching aus (Saison 1990/91 unter dem Motto "Deitsch un frei wull mer sei" und die Saison 2020/21). Der Grund war der Zweite Golfkrieg, bzw. 2020/21 die Corona-Pandemie. 2004 feierte der GCV sein 20-jähriges Jubiläum und veranstaltete im Juni ein Festwochenende mit großem Bierzelt. 2014 wurde das 30-jährige Jubiläum bei der "Scheunenwirtin" gefeiert. Dabei wurde als Programm das Beste aus den vergangen Jahren noch einmal gezeigt.

 

Alter Rathausschlüssel

Nach wechselnden Auftrittsorten, wie zum Beispiel der ehem. Gasthof "Weißer Hirsch" in Großrückerswalde oder das "Erbgericht" in Mauersberg, fand der GCV im Jahr 2005 bei der "Scheunenwirtin" in Großrückerswalde seine neue Heimat.

In den zurückliegenden Jahrzehnten entwickelte sich der GCV stetig weiter. Es etablierten sich aber auch feste Bestandteile im Programm, wie z.B. die Funkengarde, das junge und alte Männerballett oder die Dorftratschen. 

Das interne Vereinsleben kommt natürlich auch nicht zu kurz. Außerhalb der Faschingszeit veranstaltete der GCV viele Jahre das Hexenfeuer und das Teichfest an den Fischteichen in Großrückerswalde. Mit Weihnachtsfeiern, Wandertagen, Ausfahrten und gemeinsamen Versammlungen wird die Zeit zwischen den Faschingsveranstaltungen und Festen mit Aktivitäten gefüllt.

Die Gestaltung des Programms ist jedes Jahr aufs neue eine Herausforderung. Alle Vereinsmitglieder können sich dabei mit Ideen einbringen und die besten schaffen es dann in die Show. Dadurch entsteht ein bunter Mix aus Tanz und Sketchen. Aufwendige Kostüme und professionelle Technik gehören ebenso dazu.

Haben wir Dein Interesse geweckt? Dann werde doch einfach Mitglied! Wir sind immer auf der Suche nach neuen Mitgliedern, die vor oder hinter den Kulissen tätig werden möchten.


E-Mail